a
Programm

Ausstellung “Neu Sortieren”

Gezeigt werden künstlerische Beiträge zur Post-Corona-Arbeitswelt “Neu Sortieren”

Wolf Lotter

„Neu Sortieren“ ist das erste öffentliche Projekt im Rahmen von „Draufblick“.

Durch die weltweite Pandemie sind Menschen mittelbar oder unmittelbar in ihrer Arbeit betroffen.
Menschen müssen sich nun schnell auf andere und neue Arbeitsweisen einstellen.
Vieles von dem was vorher undenkbar erschien, wurde nun möglich gemacht.
Veränderungen haben immer sowohl positive als auch negative Auswirkungen
und viele davon sind noch nicht absehbar.

Kunst kann darstellen was für die Wissenschaft (noch) nicht greifbar ist.

Im Rahmen von „Neu Sortieren“ erarbeitet eine Gruppe Künstler Werke
zum Thema „Auswirkungen der Pandemie auf die Arbeit der Zukunft“.
Wir vom Fraunhofer IAO begleiten hierbei Ihren Schaffensprozess und
untersuchen dabei deren Vorgehensweise sowie die Rahmenbedingungen Ihrer Arbeit.

 

 

29.10.21 – 16.12.22
Vernissage 28.10.21 um 19 Uhr

Multimediale Ausstellung zur Post-Corona-Arbeitswelt “Neu Sortieren“ im Fraunhofer IAO

Fraunhofer IAO | Future Work Lab | Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart

Folgende 19 Künstler/innen stellen zur Ausstellung “Neu Sortieren” künstlerische Arbeiten aus:

Jochen Wagner

Stefan Heller

Alessia Schuth

Nico Heimann

Karin Brosa

Martina Rodriguez Romero

Claudia Magdalena Merk

Björn Dermann

Eloise Cotty

Shaotong He

Stefanie Fleischhauer

Jinjoo Lee

Einan Kawasaki

Lucie Wagner

Marie Wagner

Carsten Thiele

Timon Homberger

Daniela Rodriguez Romero

Max Wölfle

Einige der partizipierenden KünstlerInnen werden in Form von Stipendien vom Bundesminesterium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg in Bezug auf das Projekt Draufblick und die Ausstellung “Neu Sortieren” finanziell unterstützt. Danke dafür 🙂

 

17.06.-21.06.2021

Multimediale Ausstellung zur Post-Corona-Arbeitswelt “Neu Sortieren“
Kunst & Kulturfestival “Neu Sortieren“ Leipzig, Galerie Alte Handelsschule, Gießerstraße 75, 04229 Leipzig

Im Rahmen des Kunstfestivals NeuSortieren reflektiert das künstlerisch-wissenschaftliche Projekt DRAUFBLICK aus Stuttgart Themen, die sich der Frage nach den Auswirkungen der Pandemie auf die Arbeit der Zukunft stellen. Denn durch die weltweite Pandemie sind Menschen mittelbar oder unmittelbar in ihrer Arbeit betroffen. Viele müssen sich schnell auf andere und neue Arbeitsweisen einstellen. Was vorher undenkbar erschien, wurde nun möglich gemacht, mit positiven wie negativen Folgen. Künstlerische Reflexionen dessen können das, was für die Wissenschaft noch nicht greifbar ist, seismographisch erahnen und sichtbar machen. Daher wird das Projekt “Neu Sortieren” vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft wissenschaftlich begleitet, wodurch Synergien und Schnittmengen zwischen Kunst und Wissenschaft sowie neue Lösungsansätze entstehen sollen. Malerei, Grafik, Objekt, Video und Performance von Karin Brosa, Eloïse Cotty, Björn Dermann, Stefanie Fleischhauer, Shaotong He, Stefan Heller, Carsten Thiele & Timon Homberger, Einan Kaku, Jinjoo Lee, Claudia Magdalena Merk, August Robota, Daniela Rodriguez Romero, Alessia Schuth und Jochen Wagner liefern hierfür den visuellen Ausgangspunkt.

Draufblick

Auswahl an bisherigen Arbeiten der ausstellenden Künstler/innen